Die Höhe des Mutterschaftsgeldes richtet sich nach dem durchschnittlichen kalendertäglichen Nettoarbeitsentgelt der letzten drei Monate vor Beginn der Mutterschutzfrist.


Einmalig gezahltes Arbeitsentgelt und unverschuldete Verdienstkürzungen bleiben außer Betracht. Das Mutterschaftsgeld ist steuer- und sozialversicherungsfrei. Letzte Aktualisierung: 28.03.2011