Beginnt oder endet das Arbeitsverhältnis im laufenden Monat, kann die monatliche Lohnsteuertabelle nicht herangezogen

werden. Für die Berechnung der Lohnsteuer ist die Tageslohnsteuertabelle heranzuziehen.

Beispiel:
Ein Arbeitnehmer tritt am 04.03.2010 ein und erhält für den restlichen Monat ein Gehalt in Höhe von 1500,00 Euro. Er legt eine Lohnsteuerkarte mit der Steuerklasse eins vor.  Der Arbeitslohn ist für 28 Kalendertage. Der Tageslohn errechnet sich wie folgt:
1500,00 Euro : 28 Kalendertage =  57,69 Euro.

Nach der Tageslohnsteuertabelle entfällt eine  Lohnsteuer in Höhe von 4,37 Euro. Diese ist mit der Anzahl der Kalendertage zu multiplizieren (4,37 Euro x 28 Kalendertage = 122,36 Euro).

Der Arbeitnehmer zahlt für den Lohnzeitraum 04.03.2010-31.03.2010 eine Lohnsteuer in Höhe von 122,36 Euro. Letzte Aktualisierung: 21.06.2010